Zum Inhalt springen

19. Dezember 2012: SPD beantragt Wettbewerb für Bebauung des „Alten Hafens“

Die Fraktion der SPD in Rinteln beantragt einen städtebaulichen Wettbewerb für eine Wohnbebauung im Bereich des „Alten Hafens“.

Dabei sollen folgende Ziele erreicht werden:

➢ Einbindung in die historische Stadtkulisse
➢ behindertengerechtes Mehrgenerationenwohnen
➢ ökologisches Energiemanagement

Mit Schließung der Jugendherberge in Rinteln und der wahrscheinlichen Veräußerung des Geländes, besteht für das Areal des „Alten Hafens“ bis hin zur ehemaligen Jugendherberge die Möglichkeit, auf einer ausreichend großen Fläche eine Wohnbebauung anzustreben.
Bei Ankauf des „Alten Hafens“ vor einigen Jahren sind bereits verschiedene Varianten der Nutzung diskutiert worden.
Die künftige Nutzung des „Alten Hafens“ sollte zukunftsweisende Elemente für die Wohnbebauung in Rinteln aufzeigen. Ansonsten wäre dieses „Filetstück“ unserer städtebaulichen Möglichkeiten vertan. Die denkmalschutzrechtlichen Belange der historischen Altstadt und der Katholischen Kirche dürfen bei einer solchen Maßnahme allerdings nicht unberücksichtigt bleiben.
Ein städtebaulicher Wettbewerb, der den gesamten Bereich im Sinne einer Machbarkeitsstudie überplant, wäre zum jetzigen Zeitpunkt deshalb mehr als zielführend.

Astrid Teigeler-Tegtmeier
Vorsitzende SPD-Stadtratsfraktion

Vorherige Meldung: Budde und Dörjes sollen Ehrenortsbürgermeister werden

Nächste Meldung: SPD Fraktion zur Schulpolitik

Alle Meldungen